Turn- und Sportverein 1872 e.V. Kuchen

Turn- und Sportverein 1872 e.V. Kuchen

Willkommen

Der Turn- und Sportverein Kuchen ist ein leistungsstarker Verein mit rund 1000 Mitgliedern und einem umfangreichen Sport- und Freizeitangebot. Informieren Sie sich doch unverbindlich auf unseren Internetseiten oder besuchen Sie eine unserer zahlreichen Veranstaltungen.

 

AKTUELLES
Im Rhönradturnen unter den Top Ten /  Bericht Weinfest 2019 /  Bericht Filmnacht 2019 / Bericht Zeltlager 2019 / Bericht Pfingsthock 2019 / Bericht zur Hauptversammlung / Bericht Kinder- & Jugenddisco 2019 / Bericht Skiausfahrt 2019 / Bauarbeiten an der Bahnhofturnhalle abgeschlossen / Gute Jugendarbeit 

 

VERANSTALTUNGEN

 

Weinfest 2019

Zum dritten Mal fand am Samstag, den12.10.2019 das Weinfest des TSV Kuchen in der „Weinlaube“ Bahnhofturnhalle statt. Der TSV freute sich über viele Besucher vom Einsteiger bis zum Weinkenner. Bei selbstgebackenem Flammkuchen und dem ein oder anderen Gläschen der ausgesuchten regionalen Weine der Küferei Lehle konnte man einige gemütliche Stunden mit Freunden und Bekannten genießen. Alleinunterhalter Werner Fritsch auch bekannt als „Dr Bua vom Rosenstein“ sorgte für die perfekte Stimmung des Abends. Das Weinfest hat sich als tolle Veranstaltung etabliert. Der TSV bedankt sich bei allen Besuchern und natürlich auch bei allen Helfern. Bis zum nächsten Jahr wenn es wieder heißt: „Halle frei für Musik und Wein“!

 

Filmnacht 2019

Am vergangenen Freitag durften die Kinder wieder eine lange Nacht in der Bahnhofturnhalle erleben.

Bei Pizza und Popcorn und Filmen wie "The LEGO Movie", "Ziemlich Beste Freunde" oder "Hilfe, ich hab meine Eltern geschrumpft" konnten die Kids lachen, Spaß haben und es sich gut geben lassen.

Nach dem Frühstücksfilm am nächsten Morgen ging es frisch erholt oder todmüde wieder nach Hause.

 

Start in den Kinder-Turnbetrieb

Pünktlich zu Beginn des neuen Schuljahrs startet das Kinderturn-Team des TSV und FTSV Kuchen wieder mit dem Turnbetrieb. 

Unsere Übungsleiterinnen und Übungsleiter freuen sich wieder auf neue Gesichter sowie gute Laune bei Spiel und Spaß beim Kinderturnen.

weitere Infos: hier >>>

 

Zeltlager 2019

"Wo waren Sie zwischen Donnerstag und Sonntag???"

Das fast wasserdichte Alibi von knapp hundert Kindern an diesem Wochenende war eindeutig: Sie waren auf Spurensuche in und um Ebersteinach bei unserem alljährlichen Kinder- und Jugendzeltlager, welches aufgrund der geänderten Schulferien nun erstmals umeine Woche nach hinten verschoben am zweiten Ferienwochenende stattfand. Unter dem Motto "Das Zeltstadtrevier" durften die Kinder das ganze Wochenende den geheimnisvollen Fall des Nutelladiebs lösen. Wie immer bot unser Zeltlager den Kindern natürlich die Möglichkeit, sich zu Beginn der Ferien vier Tage lang auszutoben und mit anderen Jugendlichen Spaß in der Gruppe zu haben. Die Kids durften sich, nachdem sie sich angemeldet und von ihren Eltern verabschiedet hatten, selbst aussuchen, in welchem Zelt sie das Wochenende gerne verbringen würden.

Nachdem am ersten Abend bei einem spektakulären räuberischen Diebstahl der komplette Nutellabestand entwendet wurde, konnten die Ermittlungen unserer kleinen, angehenden Detektive beginnen. Das Fluchtauto wurde bereits wenige Zeit später von unseren Ermittlern ausfindig gemacht. Da sich der Fall allerdings als äußerst verzwickt darstellte und man vorerst nur wenige Indizien hatte, die auf einen möglichen Täter hindeuteten, musste der Fall vertagt werden und das Frühstück am nächsten Tag ohne Nutella stattfinden. Währenddessen konnte man sich im "Lagerblatt" über die aktuellen Vorkommnisse informieren und nähere Infos über alle Betreuer herausfinden. Durch den Fund von mysteriösen Koordinaten am Vortag brachen die neugierigen Kids auf zu einer abgelegenen Hütte, von dessen Besitzer, der die Täter gesehen hatte, sie näheres über die diesen herausfinden konnten. Immer dann, wenn sich Personen an diesem Wochenende auf dem Zeltplatz verdächtig verhielten oder kurzzeitig verschwanden, schöpften die Kinder sofort Verdacht und stellten denjenigen sofort unter ständige Beobachtung. Am Abend gab es dann noch den geheimen Film, welcher "Open Air" auf einer Leinwand inmitten des Zeltplatzes vorgeführt wurde. Dieser fand jedoch aufgrund eines heftigen Regenschauers ein jähes Ende.

Nach dem Frühstück am Samstag begann die Dorfrallye durch Kuchen und die damit verbundene Suche nach Hinweisen. Unterwegs fand man immer mehr Informationen, die auf die Täter hindeuteten, worauf man sich schließlich immer sicherer wurde. Die Schlauchbootfahrt konnte in diesem Jahr leider nicht stattfinden, da augenscheinlich auch jemand das Wasser aus der Fils gestohlen hatte, eine kleine Filswanderung durfte allerdings trotzdem nicht fehlen. Am Samstagabend wurde schlussendlich bei der großen Gerichtsverhandlung das Täterduo enttarnt und alle anderen Verdächtigen wurden entlastet.

Bevor die Kinder am Sonntagmorgen wieder Ihren Eltern überlassen wurden, spielte man noch eine Runde "Völkerball - Kids gegen Betreuer". Die Eltern und andere Besucher des Zeltplatzes wurden währenddessen mit Weißwurst und Speisen vom Grill versorgt.

Ein besonderer Dank gilt unseren treuen Unterstützern und Helfern. Den ehrenamtlichen Betreuern, die Ihre Freizeit für die Jugendarbeit nutzen, sei ein besonderes Dankeschön ausgesprochen. Bei der Pizzeria „Piccolo Mondo“, die uns jedes Jahr mit Pizza- und Stockbrotteig versorgt, bei Peter Engstler, der uns erneut mit diversen Utensilien und Eis versorgt hat, bei P.S. Containerservice und Aqua Römer, bei der Firma Braun Schmierstoffe für die Bereitstellung von Gasflaschen, bei der Gemeinde Kuchen und deren Bauhof, bei Gerd Kern sowie allen anderen Helfern, Spendern und Unterstützern möchten wir uns recht herzlich bedanken. Ohne das alljährliche Engagement und Vertrauen wäre ein Zeltlager dieser Art nicht möglich.

 

weitere Bilder vom Zeltlager >>>

 

Wettergott hat ein Einsehen am Kuchener Hock

Der TSV Kuchen kann auf ein gelungenes Hock-Wochenende zurückblicken. Mit Unter ist es auch dem Wettergott zu verdanken das zahlreiche Besucher am Freitag sowie am Samstag den Kuchener Hock besuchten. Bei der Rocknacht am Freitag unterstützte der TSV den Verein Patchwork mit der Zubereitung von Würsten , Steaks und Pommes.

Am Samstag wurde am eigenen Stand bis nach Mitternacht für das leibliche Wohl der Besucher gesorgt. Ein Zelt erwies sich hierbei nach einsetzendem Regen als gute Investition. Der TSV Kuchen bedankt sich bei allen Helfern sowohl am Freitag als auch am Samstag, sowie für den Auf- und Abbau.

Doch nach dem Fest ist vor dem Fest und es wird schon die Bewirtung für das Schlagerkuchen-Festival vorbereitet. Auch hier schon mal vorab vielen Dank an alle die zu dieser Mammut-Aufgabe beitragen.

 

Bericht zur Hauptversammlung des TSV Kuchen vom 29.03.19

Am Freitag, dem 29.03.2019 fand die diesjährige Hauptversammlung des TSV Kuchen in der Turnhallengaststätte statt. Der 1. Vorsitzende Hans Maier konnte leider nur wenig interessierte Mitglieder begrüßen. Zu Beginn habend die anwesenden Mitglieder in einer Schweigeminute an die Verstorbenen gedacht. 

In seinem Bericht ließ Hans Maier das letzte Jahr Revue passieren. Er bedankte sich bei allen Helfern, Organisatoren und Mitarbeitern für die tolle Arbeit, die für den TSV geleistet wird. Auch der Gemeinde sprach er seinen Dank aus, denn ohne die finanzielle Unterstützung der Gemeinde wären viele Dinge so nicht möglich. Auch für die Zukunft gesehen, da demnächst die Heizung der Bahnhofsturnhalle in die Knie geht und dann eine größere Investition anstehen wird.

Der Pfingsthock sowie das Weinfest waren wieder ein voller Erfolg und sind auch dieses Jahr wieder fest im Kalender verankert. Genauso wie die 3. Auflage das Schlagerkuchen-Festival. Die Veranstaltungen des TSV sind immer ein Besuch wert und tragen gleichzeitig auch zu wichtigen Einnahmen des TSV bei. Der 1. Vorsitzende appelliert hierbei an alle Mitglieder sich mit einem Arbeitsdienst bei diversen Festen zu beteiligen. 

Auch die Veranstaltungen für die kleineren Mitglieder wie Zeltlager, Filmnacht, Jugend-Disco, usw. waren immer voll ausgebucht und kommen sehr gut an. Dafür bedankte er sich recht herzlich beim Jugendbeirat für die gute Zusammenarbeit und deren Fleiß. 

Weitere Veranstaltungen wie Jahresfeier und Vereinswanderung stehen auch weiterhin fest im Kalender. Die Mitgliederzahl ist zum 31.12.2018 gegenüber dem Vorjahr leicht zurückgegangen, dies wäre allerdings in allen Vereinen zu beobachten. Die Kassiererin Ingrid Steck berichtete im Detail über alle Einnahmen und Ausgaben des Vereins. Sie konnte einen Plus-Bestand aus dem letzten Jahr vorweisen.

Die ausführlichen Berichte der einzelnen Abteilungen lagen an der Hauptversammlung aus.

Der Kassenprüfer Marc Maier konnte eine gute Kassenführung bescheinigen und somit wurde die Kassiererin einstimmig entlastet. Auch die Vorstandschaft wurde auf Vorschlag von Bürgermeister Bernd Rößner einstimmig entlastet. 

Herr Rößner bedankte sich in diesem Zug gleich bei dem TSV für die gute Zusammenarbeit und die gute Vereinsarbeit.

Bei den Wahlen wurden folgende Posten gewählt. 

  • 2.Vorsitzende:                      Katrin Hofmann
  • Referent Bauwesen:            Günter Däumling
  • Referent Freizeitsport:         Friedhelm Bohnert
  • Kassenprüfer:                      Marc Maier und Martin Geiger

Anträge gingen beim 1. Vorsitzenden keine ein.

Unter dem Punkt „“Verschiedenes“ wurden die anstehenden Termine vorgetragen. 

Der 1. Vorsitzende Hans Maier bedankte sich nochmals bei allen Mitgliedern und seinem Vereinsbeirat. Bereits um 20.15 Uhr konnte er die kurzweilig und harmonisch verlaufende Hauptversammlung beenden. 

 

Kinderdisco 2019

Pünktlich zur Hallenöffnung reihten sich vergangenen Samstag, den 16. März viele feierlustige Jungs und Mädels in die Schlange zur Kinder- und Jugenddisco ein. Für drei Stunden war die Bahnhofturnhalle für die 65 Kinder in eine bunte Partylocation voller Luftballons verwandelt. War das Einlassband am Handgelenk angebracht, so wurde sich ins Getümmel gestürzt. Mit aktuellen Partyliedern wie „Cordula Grün" und Chartshits war die Stimmung schnell aufgeheizt und die Kids konnten sich beim Tanz- und Singbattle in Textsicherheit und Feierlaune messen. Auch für einen Snack zwischendurch war gesorgt und leckere Cocktails boten genau die richtige Erfrischung zum Durchatmen in der Tanzpause. Doch Zeit zum langen Ausruhen gab es nicht: bei der „Reise nach Jerusalem“ war Konzentration, Geschick sowie ein wenig Glück gefragt und das traditionelle „Limbo“ erforderte Körperbeherrschung von den Mädels und Jungs. Für die Gewinner gab es natürlich einen Preis. Was selbstverständlich auch nicht fehlen durfte: einen persönlichen Liedwunsch beim DJ abgeben und seinen Hit im Laufe des Abends hören. Der Abend war kurzweilig und nicht zuletzt durch klassische Mittanzlieder wie „Macarena“ und „Cowboy und Indianer“ verging die Zeit wie im Flug. Zu „Bella Ciao“ war dann um halb neun Schluss und die fröhlichen und mit Knicklichtern geschmückten Kids verließen die Tanzfläche. 

Die 17. TSV Kinder- und Jugenddisco war auch in diesem Jahr ein voller Erfolg, wobei der Spaß wie immer an erster Stelle stand. Auf die Fortführung im nächsten Jahr und euren Besuch freut sich der Jugendbeirat schon jetzt! 

 

Skiausfahrt 2019

Super Schnee und Sonnenschein

48 Ski,- Snowboard- und Rodelfans des TSV Kuchen gingen am letzten Samstag in Richtung Klösterle auf die Reise. Ziel war das Skigebiet Sonnenkopf  im Klostertal Tal.

Pünktlich um 5:15 Uhr fuhr der Bus mit gutgelaunten Skifans los.

Auf dem Rastplatz „Rosenberger“ bei Hohenems legten die TSV-ler eine kurze Rast ein um die ihre noch müden Geister mit Tee, Kaffee und frischen Brezeln zu wecken.

Beim Aussteigen aus dem Bus in Klösterle zeigte sich der Himmel noch etwas wolkig. Gegen Mittag gab es dann überall Sonne pur und  die Stimmung wurde immer besser. Strahlender Sonnenschein, ein schöner Schnee, gut präparierte Pisten stellten den super Skitag sicher. 

Mehrere Hütten luden zur gemütlichen Einkehr ein.

Nachdem alle Skifahrer wieder heil am Bus angekommen waren, ging es noch in die Kelo-Bar zum Apré-Ski. Die Stimmung vor und in der Kelo-Bar war bestens. Vor der Bar war es eine Schweizer Guggenband Guggenmusik die für gute Laune uns Stimmung sorgte. In der Bar war es der DJ „…“der für ausgelassene Stimmung sorgte. Um 18:30 war allen wieder an Bord und es ging in Richtung Heimat. Es war ein toller, erlebnisreicher und sonniger Skitag.

 

Bahnhofsturnhalle erstrahlt im neuen Glanz


neu sanierte Fasade(Bild oben) & neuer barrierefreier Eingang (Bild unten)

 

Bauarbeiten an der Bahnhofturnhalle sind abgeschlossen


Nach über einem Jahr Arbeit ist es vollbracht: Die Bahnhofturnhalle in Kuchen erstrahlt in neuem Glanz. Mit barrierefreiem Eingang, behindertengerechtem WC, sanierter Fassade und neuem Belag für den Parkplatz kann sich die 1909 erbaute Turnhalle des TSV Kuchen wieder sehen lassen.
Die Rollstuhlrampe am neuen Eingang, welche hauptsächlich durch die Hilfe freiwilliger Arbeiter des Vereins errichtet wurde, dürfte so manchem Kuchener schon aufgefallen sein. Auch der Anbau mitsamt Rollstuhlgerechtem WC erforderte einiges an Arbeit.
Der Verein bedankt sich bei allen ehrenamtlichen Helfern, die freiwillig viele Stunden schweißtreibend gearbeitet haben sowie für die zahlreich eingegangenen Spenden in jeglicher Form.
Ohne diese Unterstützung wäre das Projekt so nicht umsetzbar gewesen.

 

Spenden für den Umbau der Bahnhofturnhalle - Renovierungsarbeiten gemeinsam stemmen

Trotz der vielen Eigenleistungen und der Beteiligung an den Kosten der Gemeinde wird der TSV Kuchen die gesamte Rechnung nicht alleine stemmen können. Der Betrag beläuft sich auf ca. 65 000,00 Euro und wird je zur Hälfte vom TSV und zur Hälfte von der Gemeinde getragen. Nur gemeinsam können wir die Renovierungsarbeiten stemmen. Ganz egal in welcher Höhe, jede Spende hilft um der Bahnhofsturnhalle für weitere Veranstaltungen einen barrierefreien Zugang, ein barrierefreies WC sowie einen neuen Außenanstrich zu verschaffen.

Wir bedanken uns für die eingegangen Spenden bei der Jagdgenossenschaft, Patchwork, Blumenduft, Manfred Müller, Hans-Georg Kiene, Edgar Haase, Inge und Peter Widmann, Heinrich Breunig, Reinhold Becker, Hans Buchsteiner, Hansjörg und Inge Däumling. dem Gewerbeverein, Günther Willer, Hartmut Heller, Ewald Herrlinger, der Evangelischen Kirchengemeinde, Günther Müller und Karl-Heinz Mühlbronner, Brigitte Stahl, Margret Stahl und Michael Schlecht (Bürgermeister aus Lenningen), Joahan und Erika Schäffer, Heinz Weigold, Eva Rösch, Manfred Malchow, Wilhelm Vetter, Karl Blessing, der TSV Seniorenwandergruppe, Karl und Heidrun Zentner, Helmut Schmid,Heinrich Breunig.

Ebenfalls bedanken möchten wir uns beim P.S. Containerservice für die Sachspende in Form eines bereitgestellten Containers.

Der Kulturverein Patchwork unterstütz mit einem Beitrag von 250€ den Umbau für den zukunftigen barrierefreien Eingang an der Bahnhoftrunhalle. Die Spende wurde an der Hauptversammlung des TSV , an den Vorsitzenden Hans Maier übergeben, der sich herzlich dafür Bedankte.

 

 
Zum Seitenanfang