Turn- und Sportverein 1872 e.V. Kuchen

Turn- und Sportverein 1872 e.V. Kuchen

Willkommen

Der Turn- und Sportverein Kuchen ist ein leistungsstarker Verein mit rund 1000 Mitgliedern und einem umfangreichen Sport- und Freizeitangebot. Informieren Sie sich doch unverbindlich auf unseren Internetseiten oder besuchen Sie eine unserer zahlreichen Veranstaltungen.

 

AKTUELLES
Bericht Filmnacht 2018 / Bericht Weinfest 2018 / Bericht Zeltlager 2018 / Bericht 5. Pfingsthock /  Bericht zur TSV Hauptversammung / Bauarbeiten an der Bahnhofturnhalle abgeschlossen Gute Jugendarbeit

VERANSTALTUNGEN

 

Pünktlich zu Beginn des neuen Schuljahrs startet das Kinderturn-Team des TSV und FTSV Kuchen wieder mit dem Turnbetrieb.

Unsere Übungsleiterinnen und Übungsleiter freuen sich wieder auf neue Gesichter sowie gute Laune bei Spiel und Spaß beim Kinderturnen.

weitere Infos: hier >>>

 

Weinfest 2018

Zum zweiten Mal fand am Samstag das Weinfest des TSV Kuchen statt. Nach der gut besuchten Veranstaltung im letzten Jahr freute man sich erneut über viele Besucher. Bei selbstgebackenen Flammkuchen und dem ein oder anderen Gläschen der ausgesuchten, regionalen Weine konnte man einige gemütliche Stunden mit Freunden und Bekannten genießen. Alleinunterhalter Volker Gaspar sorgte für die musikalische Untermalung des Abends. Das TSV Weinfest hat sich als tolle Veranstaltung erwiesen und vermutlich werden auch in den kommenden Jahren im Oktober wieder Weinfässer die Bahnhofturnhalle zieren.

 

Filmnacht 2018

Wieder einmal war die Filmnacht des TSV Kuchen am vergangenen Wochenende gut besucht; die maximale Teilnehmerzahl war schnell erreicht. Die 70 Kids im Alter von 6-12 Jahren durften die Nacht in der Bahnhofturnhalle verbringen und es sich bei Pizza und Popcorn in ihrem selbstgebauten Nest gemütlich machen. Bei aktuelle Filmen wie „Boss Baby“ und „Die Unglaublichen“ konnte man mit den Freunden lachen und die Nacht verging wie im Flug. Aber auch ein älterer Streifen wie „Marmaduke“ weckte Interesse bei den Jungs und Mädels. Nach der Nacht mit wenig Schlaf und viel Aufregung durften die Kinder nach dem Frühstück wieder nach Hause.

 

Zeltlager 2018

Das mittelalterliche Lager

Ein Hauch von Nostalgie lag zu Ferienbeginn in der heißen Sommerluft von Ebersteinach: Zurückversetzt ins 13. Jahrhundert wurden 101 Kinder beim diesjährigen Zeltlager des TSV Kuchen. Dieses stand unter dem Motto „Die Helfensteiner – Mutige Ritter und edle Burgfräulein“ und bot den Kindern zum wiederholten Mal die Möglichkeit, sich zu Beginn der Ferien vier Tage lang auszutoben und mit anderen Jugendlichen Spaß in der Gruppe zu haben. Diese durften sie sich selbst aussuchen, nachdem sie sich angemeldet und von ihren Eltern verabschiedet hatten.
Der erste Abend begann gleich mit der ersten Herausforderung: Bei einer Mutprobe mussten glitschige Würmer und Frösche verspeist werden. Nach dieser „Aufnahmeprüfung“ – die im Übrigen alle bestanden haben – wurden die Sägen und Farbpinsel ausgepackt und die Zeltwappen gebastelt und bemalt. Zu Mittelalterlichen Klängen wurde regelmäßig unser diesjähriger Lagertanz geprobt, was sich in der großen Gruppe als Herausforderung herausstellte.
Passend zum Motto gab es in diesem Jahr eine außergewöhnliche Speisekarte: Ob Getreidematsch mit gehacktem Schweinefuß, Herrgottsbscheißerla, oder belegte Fladen gebacken auf Helfens heißem Stein; es war für jeden Geschmack etwas dabei.
Zur Dämmerung wurde mit vereinten Kräften das Lagerfeuer entzündet. In kleinen Gruppen wurde mithilfe von Zunder, Watte und Stroh selbst ein kleines Feuer entfacht. Mit einem Feuerstein durfte jeder dazu beitragen, das Feuer am Ende zum Brennen zu bringen. Nach der traditionellen Nachtwanderung und der damit verbundenen Suche nach dem Schatz der Helfensteiner durfte man süße Rittersticks naschen. Eine Nachtruhe sorgte in der ersten Nacht einigermaßen für Ruhe auf dem Zeltplatz.
Bei der großen Hitze während der Tage suchte man sich stets ein schattiges Plätzchen für die Aktivitäten. Deshalb waren die Ritterspiele am Freitagmorgen umso anstrengender und man musste sich am Nachmittag bei einer kleinen Filswanderung abkühlen. Die eher wasserscheuen Kinder konnten sich währenddessen beim Bogenschießen unter der Leitung des Schützenvereins aus Gingen beweisen. Nach Einbruch der Dunkelheit wurde beim Open-Air-Kino der Film „Drachenzähmen leicht gemacht“ gezeigt.
Nach dem Frühstück am Samstag begann die Dorfrallye durch Kuchen und die damit verbundene Suche nach dem Schatz der Helfensteiner. Während dem Kampf gegen die Raubritter wurden im Pizzaofen schon die ersten Ritterfladen zubereitet. Nachdem man sich nachmittags erneut in der Fils erfrischen durfte, fand die große Völkerschlacht statt. Die Rittershow am Abend, zu der auch viele Eltern und Freunde den Weg gefunden haben, diente der Vorführung des Mittelaltertanzes sowie kleineren Spielen und der Vorstellung der Gruppen und deren Wappen.
Bevor die Kinder am Sonntagmorgen wieder Ihren Eltern überlassen wurden, spielte man noch eine Runde „1, 2 oder 3“, um sich noch letzte Punkte für die Siegerehrung zu ergattern. Die Eltern und andere Besucher des Zeltplatzes wurden währenddessen mit Weißwurst und Speisen vom Grill versorgt.

 

Ein besonderer Dank gilt unseren treuen Unterstützern und Helfensteinern. Den ehrenamtlichen Betreuern, die Ihre Freizeit für die Jugendarbeit nutzen, sei ein besonderes Dankeschön ausgesprochen. Bei der Pizzeria „Piccolo Mondo“, die uns jedes Jahr mit Pizza- und Stockbrotteig versorgt, bei Peter Engstler, der uns erneut mit diversen Utensilien und Eis versorgt hat, bei P.S. Containerservice und Aqua Römer, bei Kreissparkasse und Volksbank sowie allen anderen Helfern, Spendern und Unterstützern möchten wir uns recht herzlich bedanken. Ohne das alljährliche Engagement und Vertrauen wäre ein Zeltlager dieser Art nicht möglich.

 

„Pfingsthock unter den Linden“ mit Rekordbesuch

Einen regelrechten Besucheransturm gab es beim traditionellen „Pfingsthock unter den Linden“.

Von Beginn an tummelten sich bei bestem Sommerwetter die Besucher auf dem Parkplatz der Bahnhofturnhalle.

Zufriedene Gesichter gab es schon am Morgen als klar war, dass der Pfingsthock endlich einmal wieder im Freien stattfinden kann. Als die Mitarbeiter dann auch noch vom Besucheransturm überrascht wurden und die Bratwürste schon um 12.45 Uhr allesamt verkauft waren war klar, dass dies ein erfolgreicher Tag für alle Beteiligten werden wird.

Die TSVler waren sehr zufrieden, denn so viel Besucher hatte man noch nie.

Durch die Kinderspiel- und Schminkecke wurde es auch für die kleinen Gäste zu einem kurzweiligen Besuch.

Der Pfingsthock war somit ein voller Erfolg, was unter anderem natürlich dem tollen Wetter geschuldet war. Man konnte alle Kutteln, Bratwürste, Schnitzel, Käsespätzle und Salate an den Mann bzw. die Frau bringen.

Bei Kaffee und Kuchen ließ man den Pfingsthock gemütlich ausklingen und die letzten Besucher verließen gegen 18.30 Uhr das Fest.

 

Der TSV und das Pfingsthock-Team bedankt sich bei allen Helfern und Besuchern, es war „mega“!!!

Wir freuen uns jetzt schon aufs nächste Jahr.

 

Bericht zur Hauptversammlung 2018 des TSV Kuchen vom 23.03.2018

Am Freitag, dem 23.03.2018 fand die diesjährige Hauptversammlung des TSV Kuchen in der Turnhallengaststätte statt. Der 1. Vorsitzende Hans Maier konnte leider nur 27 interessierte Mitglieder begrüßen.

In seinem Bericht lies Hans Maier das letzte Jahr Revue passieren und informierte die Anwesenden insbesondere über die Renovierung der Bahnhofturnhalle und des Vorplatzes samt Kosten, sowie von der Großveranstaltung Tobee -„Schlagerkuchen“. Für die vielen Helfer beim Schlagerkuchen aber vor allem bei der Renovierung der Bahnhofturnhalle bedankte er sich bei allen ehrenamtlichen Helfern die sehr viel Zeit für Eigenleistungen geopfert haben. Auch der Gemeinde und dem Gemeinderat sprach er seinen Dank aus, denn ohne die finanzielle Unterstützung der Gemeinde wäre die Renovierung so nicht möglich gewesen.

Das 1. Weinfest des TSV war ein voller Erfolg und ist ergänzend zum Pfingsthock ein tolles Fest vom Verein für Kuchen. Auch dieses Jahr werden diese beiden Veranstaltungen wieder stattfinden.

Auch die Veranstaltungen für die kleineren Mitglieder wie Zeltlager, Filmnacht, Jugend-Disco, usw. waren immer voll ausgebucht und kommen sehr gut an. Dafür bedankte er sich recht herzlich beim Jugendbeirat für die gute Zusammenarbeit und deren Fleiß.

Belohnt wurde der Jugendbeirat des TSV dafür beim Jugendsporttag in Heiningen, sie wurden mit dem 4. Platz für Ihre gute Jugendarbeit ausgezeichnet.

Weitere Veranstaltungen wie Jahresfeier und Vereinswanderung stehen weiterhin fest im Kalender. Der 1. Vorsitzende betonte allerdings, dass es schön wäre wenn in der Zukunft mehr Mitglieder und Freunde diese Veranstaltungen besuchen würden. Zumal bei der Jahresfeier immer ein schönes Programm aus den eigenen Reihen zusammengestellt wird.

Die Mitgliederzahl ist zum 31.12.2017 gegenüber dem Vorjahr leicht gestiegen. Momentan hat der TSV Kuchen 902 Mitglieder.

Die Kassiererin Ingrid Steck berichtete im Detail über alle Einnahmen und Ausgaben des Vereins. Sie konnte einen Plus-Bestand aus dem letzten Jahr vorweisen.

Die ausführlichen Berichte der einzelnen Abteilungen lagen an der Hauptversammlung aus.

Der Kassenprüfer Marc Maier konnte eine gute Kassenführung bescheinigen und somit wurde die Kassiererin einstimmig entlastet. Auch die Vorstandschaft wurde auf Vorschlag von Bürgermeister Bernd Rößner einstimmig entlastet.

Herr Rößner bedankte sich in diesem Zug gleich bei dem TSV für die gute Zusammenarbeit und die gute Vereinsarbeit.

Bei den Wahlen wurden folgende Posten einstimmig gewählt.

1.    Vorsitzender:  Hans Maier
3.    Vorsitzende: Iris Frey
Kassiererin:          Ingrid Steck
Schriftführerin:  Silke Funk
Wirtschaftsführerin:  Annerose Frey
Jugendleiter:       Michael Blöchinger, Dennis Ströhlen, Patrick Ströhlen
Kassenprüfer:    Marc Maier und Martin Geiger

Anträge gingen keine beim 1. Vorsitzenden ein.

Unter dem Punkt Verschiedenes wurden die anstehenden Termine vorgetragen. Der 1. Vorsitzende des Vereins „Patchwork“ Hans-Georg Rösch bedankt sich beim TSV für die kostenlose Bereitstellung der Bahnhofturnhalle bei Veranstaltungen sowie die Unterstützung dafür.

Der 1. Vorsitzende Hans Maier bedankte sich nochmals bei allen Mitgliedern für die tatkräftige Mitarbeit bei den Veranstaltungen und bittet auch in Zukunft wieder um diese Unterstützung. Ein weiterer Dank ging an Bürgermeister Bernd Rößner und die Gemeindeverwaltung die den Verein ebenfalls immer unterstützen.

Um 20.40 Uhr konnte die harmonisch verlaufende Hauptversammlung vom 1. Vorsitzenden beendet werden.

 

Bahnhofsturnhalle erstrahlt im neuen Glanz


neu sanierte Fasade(Bild oben) & neuer barrierefreier Eingang (Bild unten)

 

Bauarbeiten an der Bahnhofturnhalle sind abgeschlossen


Nach über einem Jahr Arbeit ist es vollbracht: Die Bahnhofturnhalle in Kuchen erstrahlt in neuem Glanz. Mit barrierefreiem Eingang, behindertengerechtem WC, sanierter Fassade und neuem Belag für den Parkplatz kann sich die 1909 erbaute Turnhalle des TSV Kuchen wieder sehen lassen.
Die Rollstuhlrampe am neuen Eingang, welche hauptsächlich durch die Hilfe freiwilliger Arbeiter des Vereins errichtet wurde, dürfte so manchem Kuchener schon aufgefallen sein. Auch der Anbau mitsamt Rollstuhlgerechtem WC erforderte einiges an Arbeit.
Der Verein bedankt sich bei allen ehrenamtlichen Helfern, die freiwillig viele Stunden schweißtreibend gearbeitet haben sowie für die zahlreich eingegangenen Spenden in jeglicher Form.
Ohne diese Unterstützung wäre das Projekt so nicht umsetzbar gewesen.

 

Spenden für den Umbau der Bahnhofturnhalle - Renovierungsarbeiten gemeinsam stemmen

Trotz der vielen Eigenleistungen und der Beteiligung an den Kosten der Gemeinde wird der TSV Kuchen die gesamte Rechnung nicht alleine stemmen können. Der Betrag beläuft sich auf ca. 65 000,00 Euro und wird je zur Hälfte vom TSV und zur Hälfte von der Gemeinde getragen. Nur gemeinsam können wir die Renovierungsarbeiten stemmen. Ganz egal in welcher Höhe, jede Spende hilft um der Bahnhofsturnhalle für weitere Veranstaltungen einen barrierefreien Zugang, ein barrierefreies WC sowie einen neuen Außenanstrich zu verschaffen.

Wir bedanken uns für die eingegangen Spenden bei der Jagdgenossenschaft, Patchwork, Blumenduft, Manfred Müller, Hans-Georg Kiene, Edgar Haase, Inge und Peter Widmann, Heinrich Breunig, Reinhold Becker, Hans Buchsteiner, Hansjörg und Inge Däumling. dem Gewerbeverein, Günther Willer, Hartmut Heller, Ewald Herrlinger, der Evangelischen Kirchengemeinde, Günther Müller und Karl-Heinz Mühlbronner, Brigitte Stahl, Margret Stahl und Michael Schlecht (Bürgermeister aus Lenningen), Joahan und Erika Schäffer, Heinz Weigold, Eva Rösch, Manfred Malchow, Wilhelm Vetter, Karl Blessing, der TSV Seniorenwandergruppe, Karl und Heidrun Zentner, Helmut Schmid,Heinrich Breunig.

Ebenfalls bedanken möchten wir uns beim P.S. Containerservice für die Sachspende in Form eines bereitgestellten Containers.

Der Kulturverein Patchwork unterstütz mit einem Beitrag von 250€ den Umbau für den zukunftigen barrierefreien Eingang an der Bahnhoftrunhalle. Die Spende wurde an der Hauptversammlung des TSV , an den Vorsitzenden Hans Maier übergeben, der sich herzlich dafür Bedankte.

 
Zum Seitenanfang