Turn- und Sportverein 1872 e.V. Kuchen

Turn- und Sportverein 1872 e.V. Kuchen

Jugendbeirat

Wir vom Jugendbeirat arbeiten über alle Abteilungen hinweg und organisieren jedes Jahr tolle und lustige Aktionen für alle jungen Mitglieder. Dabei steht der Spaß an der Gemeinschaft im Vordergrund.  Das Highlight ist das immer allseits beliebte Jugendzeltlager im Sommer.  Wenn Du also Lust hast, dann komm einfach mal bei einer unserer Veranstaltungen vorbei!

Termine

Kinder- Und Jugenddisco 2019

Wann: 16.03.19
Wer: Alle Mitglieder und Nichtmitglieder zwischen 6 - 12 Jahren
Wo: BHT

Wanderung mit Übernachtung auf das Wasserberghaus

Wann: 17.05 - 18.05.19
Wer: Alle Mitglieder und Nichtmitglieder zwischen 14 - 17 Jahren
Wo: Wasserberghaus / Treffpunkt BHT

Kinder- und Jugendzeltlager 2019

Wann: 01.08 - 04.08.19
Wer: Alle Mitglieder und Nichtmitglieder zwischen 6 - 14 Jahren
Wo: Sportgelände Ebersteinach (Tennisplätze)

Filmnacht 2019

Wann: 11.10 - 12.10.19 
Wer: Alle Mitglieder und Nichtmitglieder zwischen 6 - 12 Jahren
Wo: BHT

Berichte

Zeltlager 2019

"Wo waren Sie zwischen Donnerstag und Sonntag???"

Das fast wasserdichte Alibi von knapp hundert Kindern an diesem Wochenende war eindeutig: Sie waren auf Spurensuche in und um Ebersteinach bei unserem alljährlichen Kinder- und Jugendzeltlager, welches aufgrund der geänderten Schulferien nun erstmals umeine Woche nach hinten verschoben am zweiten Ferienwochenende stattfand. Unter dem Motto "Das Zeltstadtrevier" durften die Kinder das ganze Wochenende den geheimnisvollen Fall des Nutelladiebs lösen. Wie immer bot unser Zeltlager den Kindern natürlich die Möglichkeit, sich zu Beginn der Ferien vier Tage lang auszutoben und mit anderen Jugendlichen Spaß in der Gruppe zu haben. Die Kids durften sich, nachdem sie sich angemeldet und von ihren Eltern verabschiedet hatten, selbst aussuchen, in welchem Zelt sie das Wochenende gerne verbringen würden.

Nachdem am ersten Abend bei einem spektakulären räuberischen Diebstahl der komplette Nutellabestand entwendet wurde, konnten die Ermittlungen unserer kleinen, angehenden Detektive beginnen. Das Fluchtauto wurde bereits wenige Zeit später von unseren Ermittlern ausfindig gemacht. Da sich der Fall allerdings als äußerst verzwickt darstellte und man vorerst nur wenige Indizien hatte, die auf einen möglichen Täter hindeuteten, musste der Fall vertagt werden und das Frühstück am nächsten Tag ohne Nutella stattfinden. Währenddessen konnte man sich im "Lagerblatt" über die aktuellen Vorkommnisse informieren und nähere Infos über alle Betreuer herausfinden. Durch den Fund von mysteriösen Koordinaten am Vortag brachen die neugierigen Kids auf zu einer abgelegenen Hütte, von dessen Besitzer, der die Täter gesehen hatte, sie näheres über die diesen herausfinden konnten. Immer dann, wenn sich Personen an diesem Wochenende auf dem Zeltplatz verdächtig verhielten oder kurzzeitig verschwanden, schöpften die Kinder sofort Verdacht und stellten denjenigen sofort unter ständige Beobachtung. Am Abend gab es dann noch den geheimen Film, welcher "Open Air" auf einer Leinwand inmitten des Zeltplatzes vorgeführt wurde. Dieser fand jedoch aufgrund eines heftigen Regenschauers ein jähes Ende.

Nach dem Frühstück am Samstag begann die Dorfrallye durch Kuchen und die damit verbundene Suche nach Hinweisen. Unterwegs fand man immer mehr Informationen, die auf die Täter hindeuteten, worauf man sich schließlich immer sicherer wurde. Die Schlauchbootfahrt konnte in diesem Jahr leider nicht stattfinden, da augenscheinlich auch jemand das Wasser aus der Fils gestohlen hatte, eine kleine Filswanderung durfte allerdings trotzdem nicht fehlen. Am Samstagabend wurde schlussendlich bei der großen Gerichtsverhandlung das Täterduo enttarnt und alle anderen Verdächtigen wurden entlastet.

Bevor die Kinder am Sonntagmorgen wieder Ihren Eltern überlassen wurden, spielte man noch eine Runde "Völkerball - Kids gegen Betreuer". Die Eltern und andere Besucher des Zeltplatzes wurden währenddessen mit Weißwurst und Speisen vom Grill versorgt.

Ein besonderer Dank gilt unseren treuen Unterstützern und Helfern. Den ehrenamtlichen Betreuern, die Ihre Freizeit für die Jugendarbeit nutzen, sei ein besonderes Dankeschön ausgesprochen. Bei der Pizzeria „Piccolo Mondo“, die uns jedes Jahr mit Pizza- und Stockbrotteig versorgt, bei Peter Engstler, der uns erneut mit diversen Utensilien und Eis versorgt hat, bei P.S. Containerservice und Aqua Römer, bei der Firma Braun Schmierstoffe für die Bereitstellung von Gasflaschen, bei der Gemeinde Kuchen und deren Bauhof, bei Gerd Kern sowie allen anderen Helfern, Spendern und Unterstützern möchten wir uns recht herzlich bedanken. Ohne das alljährliche Engagement und Vertrauen wäre ein Zeltlager dieser Art nicht möglich.

 

 

weitere Bilder vom Zeltlager >>>

Kinderdisco 2019

Pünktlich zur Hallenöffnung reihten sich vergangenen Samstag, den 16. März viele feierlustige Jungs und Mädels in die Schlange zur Kinder- und Jugenddisco ein. Für drei Stunden war die Bahnhofturnhalle für die 65 Kinder in eine bunte Partylocation voller Luftballons verwandelt. War das Einlassband am Handgelenk angebracht, so wurde sich ins Getümmel gestürzt. Mit aktuellen Partyliedern wie „Cordula Grün" und Chartshits war die Stimmung schnell aufgeheizt und die Kids konnten sich beim Tanz- und Singbattle in Textsicherheit und Feierlaune messen. Auch für einen Snack zwischendurch war gesorgt und leckere Cocktails boten genau die richtige Erfrischung zum Durchatmen in der Tanzpause. Doch Zeit zum langen Ausruhen gab es nicht: bei der „Reise nach Jerusalem“ war Konzentration, Geschick sowie ein wenig Glück gefragt und das traditionelle „Limbo“ erforderte Körperbeherrschung von den Mädels und Jungs. Für die Gewinner gab es natürlich einen Preis. Was selbstverständlich auch nicht fehlen durfte: einen persönlichen Liedwunsch beim DJ abgeben und seinen Hit im Laufe des Abends hören. Der Abend war kurzweilig und nicht zuletzt durch klassische Mittanzlieder wie „Macarena“ und „Cowboy und Indianer“ verging die Zeit wie im Flug. Zu „Bella Ciao“ war dann um halb neun Schluss und die fröhlichen und mit Knicklichtern geschmückten Kids verließen die Tanzfläche.

Die 17. TSV Kinder- und Jugenddisco war auch in diesem Jahr ein voller Erfolg, wobei der Spaß wie immer an erster Stelle stand. Auf die Fortführung im nächsten Jahr und euren Besuch freut sich der Jugendbeirat schon jetzt!

Filmnacht 2018

Wieder einmal war die Filmnacht des TSV Kuchen am vergangenen Wochenende gut besucht; die maximale Teilnehmerzahl war schnell erreicht. Die 70 Kids im Alter von 6-12 Jahren durften die Nacht in der Bahnhofturnhalle verbringen und es sich bei Pizza und Popcorn in ihrem selbstgebauten Nest gemütlich machen. Bei aktuelle Filmen wie „Boss Baby“ und „Die Unglaublichen“ konnte man mit den Freunden lachen und die Nacht verging wie im Flug. Aber auch ein älterer Streifen wie „Marmaduke“ weckte Interesse bei den Jungs und Mädels. Nach der Nacht mit wenig Schlaf und viel Aufregung durften die Kinder nach dem Frühstück wieder nach Hause.

Zeltlager 2018

Das mittelalterliche Lager

Ein Hauch von Nostalgie lag zu Ferienbeginn in der heißen Sommerluft von Ebersteinach: Zurückversetzt ins 13. Jahrhundert wurden 101 Kinder beim diesjährigen Zeltlager des TSV Kuchen. Dieses stand unter dem Motto „Die Helfensteiner – Mutige Ritter und edle Burgfräulein“ und bot den Kindern zum wiederholten Mal die Möglichkeit, sich zu Beginn der Ferien vier Tage lang auszutoben und mit anderen Jugendlichen Spaß in der Gruppe zu haben. Diese durften sie sich selbst aussuchen, nachdem sie sich angemeldet und von ihren Eltern verabschiedet hatten.
Der erste Abend begann gleich mit der ersten Herausforderung: Bei einer Mutprobe mussten glitschige Würmer und Frösche verspeist werden. Nach dieser „Aufnahmeprüfung“ – die im Übrigen alle bestanden haben – wurden die Sägen und Farbpinsel ausgepackt und die Zeltwappen gebastelt und bemalt. Zu Mittelalterlichen Klängen wurde regelmäßig unser diesjähriger Lagertanz geprobt, was sich in der großen Gruppe als Herausforderung herausstellte.
Passend zum Motto gab es in diesem Jahr eine außergewöhnliche Speisekarte: Ob Getreidematsch mit gehacktem Schweinefuß, Herrgottsbscheißerla, oder belegte Fladen gebacken auf Helfens heißem Stein; es war für jeden Geschmack etwas dabei.
Zur Dämmerung wurde mit vereinten Kräften das Lagerfeuer entzündet. In kleinen Gruppen wurde mithilfe von Zunder, Watte und Stroh selbst ein kleines Feuer entfacht. Mit einem Feuerstein durfte jeder dazu beitragen, das Feuer am Ende zum Brennen zu bringen. Nach der traditionellen Nachtwanderung und der damit verbundenen Suche nach dem Schatz der Helfensteiner durfte man süße Rittersticks naschen. Eine Nachtruhe sorgte in der ersten Nacht einigermaßen für Ruhe auf dem Zeltplatz.
Bei der großen Hitze während der Tage suchte man sich stets ein schattiges Plätzchen für die Aktivitäten. Deshalb waren die Ritterspiele am Freitagmorgen umso anstrengender und man musste sich am Nachmittag bei einer kleinen Filswanderung abkühlen. Die eher wasserscheuen Kinder konnten sich währenddessen beim Bogenschießen unter der Leitung des Schützenvereins aus Gingen beweisen. Nach Einbruch der Dunkelheit wurde beim Open-Air-Kino der Film „Drachenzähmen leicht gemacht“ gezeigt.
Nach dem Frühstück am Samstag begann die Dorfrallye durch Kuchen und die damit verbundene Suche nach dem Schatz der Helfensteiner. Während dem Kampf gegen die Raubritter wurden im Pizzaofen schon die ersten Ritterfladen zubereitet. Nachdem man sich nachmittags erneut in der Fils erfrischen durfte, fand die große Völkerschlacht statt. Die Rittershow am Abend, zu der auch viele Eltern und Freunde den Weg gefunden haben, diente der Vorführung des Mittelaltertanzes sowie kleineren Spielen und der Vorstellung der Gruppen und deren Wappen.
Bevor die Kinder am Sonntagmorgen wieder Ihren Eltern überlassen wurden, spielte man noch eine Runde „1, 2 oder 3“, um sich noch letzte Punkte für die Siegerehrung zu ergattern. Die Eltern und andere Besucher des Zeltplatzes wurden währenddessen mit Weißwurst und Speisen vom Grill versorgt.

 

Ein besonderer Dank gilt unseren treuen Unterstützern und Helfensteinern. Den ehrenamtlichen Betreuern, die Ihre Freizeit für die Jugendarbeit nutzen, sei ein besonderes Dankeschön ausgesprochen. Bei der Pizzeria „Piccolo Mondo“, die uns jedes Jahr mit Pizza- und Stockbrotteig versorgt, bei Peter Engstler, der uns erneut mit diversen Utensilien und Eis versorgt hat, bei P.S. Containerservice und Aqua Römer, bei Kreissparkasse und Volksbank sowie allen anderen Helfern, Spendern und Unterstützern möchten wir uns recht herzlich bedanken. Ohne das alljährliche Engagement und Vertrauen wäre ein Zeltlager dieser Art nicht möglich.

Gute Jugendarbeit im Jahr 2017

Über den vierten Platz darf sich der TSV Kuchen beim Wettbewerb „Gute Jugendarbeit im Jahr 2017des Sportkreis Göppingen e. V. freuen. In der Voralbhalle in Heiningen wurde die Urkunde am 22. November an Vertreter unseres Jugendbeirats verliehen. Ein herzliches Dankeschön an alle ehrenamtlichen Mitglieder des Jugendbeirats, an alle Helfer und Unterstützer unserer Projekte!

ältere Berichte

Bericht Jugenddisco 2018 Bericht Filmnacht 2015
Bericht Filmnacht 2017 Bericht Zeltlager 2015
Bericht Zeltlager 2017 Bericht Jugenddisco 2015
Bericht Jugenddisco 2017 Bericht Zeltlager 2014
Bericht Filmnacht 2016 Bericht Jugenddisco 2014
Bericht Zeltlager 2016 Bericht Zeltlager 2013
Bericht Jugenddisco 2016 Bericht Jugenddisco 2013

 

 

 

 

 

Team

 

Jugendleiterteam:
  • Michael Blöchinger
  • Patrick Ströhlen
  • Dennis Ströhlen
Schriftführer:         
  • Ina Priester
Pressewart:
  • Julian Hofmann
  • Michael Blöchinger
Jugendbeirat: 
  • Stefan Breunig
  • Svenja Eisele
  • Nathalie Jürgens
  • Laura Neher
  • Tobias Köberl
  • Christoph Kruschina
  • Nick Scibik
  • Laura Staudenrauß
  • Philip Staudenrauß
  • Lea Ströhlen
     

Kontakt

Jugendleiter:

  • Dennis Ströhlen:         dennisstroehlen@web.de 
  • Patrick Ströhlen:         patrickstroehlen@web.de
  • Michael Blöchinger:    micha.bloechinger@t-online.de

 

 
Zum Seitenanfang