Turn- und Sportverein 1872 e.V. Kuchen

Turn- und Sportverein 1872 e.V. Kuchen

Martinee zum 150 jährigen Festauftakt (27.03.22)

Bericht Matinee

Am Sonntag, 27. März 2022 feierten wir den festlichen Auftakt unseres Jubiläumsjahrs in Form eines Jubiläumsmatinées im Zentrum unseres Turn- und Sportvereins, der Bahnhofturnhalle in Kuchen. 150 Jahre TSV - ein stolzes Alter! 
In der festlich dekorierten Turnhalle fanden sich außerdem Aufzeichnungen und Ausstellungen alter Vereinsgegenstände sowie historische Bilder.  Beispielsweise konnte man die Schuhe unseres Olympiateilnehmers Julius Müller aus dem Jahr 1936 bewundern. 
Als um 11 Uhr, nach einem kleinen Sektempfang, Vorstand Martin Geiger auf die Bühne trat, wurde allen bewusst, dass das Jubiläumsjahr nun offiziell startet. Genau genommen jährte sich das Vereinsbestehen bereits am 17. März zum 150. Mal. Mit seiner ersten Rede vor Publikum seit seinem Antritt als erster Vorsitzender des TSV Kuchen - nachdem der Gauturntag auch wieder nur digital stattfinden konnte - eröffnete er den Festakt und begrüßte die ca. 80 anwesenden Gäste. Voller Stolz blickt er auf die Entwicklung des Vereins zurück, seit im Jahr 1872 im Gasthaus "Löwen" in Kuchen 38 Männer den Verein gründeten. 
Er weist auch auf das breite Angebot hin, welches der TSV mittlerweile vom Amateur- bis zum Leistungssport bieten hat. 
Auch die durchaus gelungenen Vereinsfeste in der Vergangenheit hebt Geiger hervor und weist damit auch auf unser großes Festwochenende Ende Mai im Festzelt auf dem Parkplatz der Ankenhalle hin. 
Durch das Programm an diesem Sonntagmittag führte uns Professor Werner Ziegler, der immer wieder einen Spruch zum Nachdenken oder einen Spaß zur Auflockerung zwischendurch parat hatte. Als ersten Gast durfte er die amtierende Ministerin für Landesentwicklung und Wohnen des Landes Baden-Württemberg, Nicole Razavi, auf die Bühne bitten. Sie war allerdings nicht in ihrem Amt als Ministerin, sondern als Präsidentin des Turngau Staufen anwesend. 
Auch Bürgermeister der Gemeinde Kuchen, Bernd Rößner, kann sich noch gut daran erinnern, was der Verein schon alles durchgemacht hat, und bedankt sich für die stets gute Zusammenarbeit des Vereins mit der Gemeinde. Auch er freut sich, dass endlich wieder eine Veranstaltung halbwegs normal in Präsenz stattfinden kann. 
Glückwünsche und Lob an den Verein, dass ein solches Jubiläumsjahr in solch schweren Zeiten durchgeführt wird, waren genauso Teil der Rede wie auch aktuelle Themen und Krisen wie der Krieg in der Ukraine. Alle Gastredner, darunter auch der 1. Landesbeamte Jochen Heinz, der Präsident des Württembergischen Landessportbunds Andreas Felchle sowie Lothar Hilger als Präsident des Sportkreis Göppingen gratulierten dem TSV Kuchen zu seinem Geburtstag und hoben nochmals die Richtigkeit und Wichtigkeit des Bestehens von Vereinen gerade in der heutigen Zeit, in der fast alle Vereine mit fallenden Mitgliederzahlen zu kämpfen haben, hervor. Gerade für Kinder und Jugendliche sind Sportvereine als kulturelles und sportliches Zentrum sehr wichtig. 
Auch Kurt Miller, 1. Vorsitzender unseres "Patenkinds" TV Unterböhringen sowie Reiner Dolt, 1. Vorsitzender unseres Partnervereins FTSV Kuchen, überbrachten dem Verein ihre Glückwünsche. Der Musikverein Kuchen unterhielt die Anwesenden mit Klassikern wie "Hello, Mary Lou" oder "The Entertainer" von Scott Joplin. 
Professor Werner Ziegler nahm die Gäste nochmals mit auf eine Reise in eine Zeit vor Internet und Facebook. Er verdeutlichte mit vielen geschickten Metaphern, wie wichtig es heute ist, Menschen in Vereinen zu vereinen und zu binden. Vereinsleben ist mehr als nur Sport, es ist Austausch, Kommunikation und vor allem Heimat! 

Viele Mitglieder, für die der Verein schon seit langer Zeit "Heimat" bedeutet, erhielten an der Veranstaltung die Würdigung für ihre Arbeit und ihr Engagement in Form einer Ehrung. Die folgenden Personen erhielten eine Auszeichnung: 
 
Württembergische Sportjugend 
Ehrennadel in Bronze: 

Michael Blöchinger, Dennis Ströhlen, Patrick Ströhlen 
 
Württembergischer Landessportbund 
Ehrennadel Bronze: 

Günter Stolz 
 
Württembergischer Landessportbund 
Ehrennadel Silber: 

Friedhelm Bohnert, Oliver Daiss, Günter Däumling, Annerose Frey, Matthias Frey, Rainer Kruschina, Peter Neifer, Ottmar Schäfer, Ingrid Steck 
 
Schwäbischer Turnerbund 
Ehrennadel Bronze: 

Silvia Bertsch, Günter Däumling, Regina Haist, Anette Jürgens, Nathalie Jürgens, Ina Priester, Jasmin Rudolf, Regine Sannwald, Ingrid Steck 
 
Schwäbischer Turnerbund 
Ehrenurkunde Übungsleiter: 

Margarete Stahl 
 
Deutscher Turnerbund 
Ehrennadel Bronze: 

Friedhelm Bohnert, Ursula Däumling, Rainer Kruschina, Peter Neifer 
 
Handballverband Württemberg 
Ehrennadel Bronze: 

Markus Hofmann, Mark Kramer 
 
Handballverband Württemberg 
Ehrennadel Silber: 

Nicole Geiger, Katrin Hofmann, Günter Däumling, Andreas Frey, Martin Geiger, Tobias Köberl, Marc Maier, Dennis Ströhlen, Patrick Ströhlen
 
Eine besondere Anerkennung und einen außerordentlichen Dank hat unser langjähriger Vorstand und mittlerweile Ehrenvorsitzender Hans Maier verdient, welcher im Jahr 2020 seinen Vorsitz an Martin Geiger abgegeben hatte. Er erhielt an diesem Ehrentag die höchste Ehrung des WLSB. Er bekam gleich drei goldene Ehrennadeln des WLSB, STB sowie des HVW an seinen Anzug angesteckt. Außerdem erhielt er für seine langjährige Tätigkeit - fast 60 Jahre Funktionärskarriere - sowie sein unermüdliches Engagement und seine Hingabe zum Verein den Ehrenbrief des Deutschen Turnerbunds. Bei der Verlesung der Urkunden wurde es still im Saal und es breitete sich großer Respekt in den Gesichtern der Gäste aus. Standing Ovations sowie die ein oder andere Träne waren das Ergebnis dieser großen Ehrung, bei der es sogar Nicole Razavi und Andreas Felchle schwer fiel, die richtigen Worte zu finden, da diese Auszeichnung eine echte Seltenheit darstellt. 

 

Es folgten die Glückwünsche des Vereins an seine Jubilare. Dabei ist vor allem Frau Irmgard Schleicher hervorzuheben, welche für stolze 75 Jahre Vereinszugehörigkeit die Nadel für besondere Verdienste überreicht bekam. 
25 Jahre (silber): Birgit Heuschneider, Anette Maile, Melanie Stein, Peter Engstler, Martin Trostel, Markus Schmutz 
40 Jahre (gold): Rosemarie Beuerle, Andrea Sieber, Elke Wieland-Planinsek, Bernd Schäffer, Ulrich Setzer, Dieter Simon, Reiner Winkelbauer 
50 Jahre (gold): Hildegard Köhrer, Inge Kramer, Ilse Schnapka, Wolfgang Birkhold, Peter Neifer 
60 Jahre (gold): Inge Däumling, Irene Maier, Rudolf Buck, Hans Maier, Walter Manner 
70 Jahre (gold): Inge Haarer, Siegfried Köger, Franz Koudelka, Günter Müller, Gerhard Niederhofer, Otto Winkelbauer 
 
Zum Abschluss der gelungenen Veranstaltung gab es noch ein kaltes Buffet mit vielen interessanten Gesprächen und schönen Momenten. 
 
Der TSV Kuchen ist stolz auf die Zahl 150 und froh, dass die Eröffnungsveranstaltung in diesen Zeiten normal durchgeführt werden konnte. 
Der Verein bedankt sich bei allen anwesenden Vertretern, bei Bürgermeister Bernd Rößner, bei Patchwork Kuchen für Sektempfang und Buffet, bei der Gärtnerei Vogt für die Dekoration der Halle, beim Musikverein Kuchen für die musikalische Untermalung und nicht zuletzt bei Herrn Professor Ziegler für die kurzweilige Unterhaltung und Auflockerung der Veranstaltung. 





 
Zum Seitenanfang